Letzte Aktualisierungen Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Torsten 18:05 am 23. October 2014 Permalink | Antwort | Flag unresolved

      Tags: bbpress   

      Mit etwas Glück kommt in Kürze das bbPress-Update für die internationalen Supportforen. Damit bekommt die bbPress-Plugin-Version eine viel höhere Bedeutung für uns. Wir haben dort zwar viele Übersetzungen, aber kaum Validierungen. Ich würde daher vorschlagen, dass wir alle von in der nächsten Woche gemeinsam nur an diesem Projekt validieren und so schauen, dass bbPress in deutsch benutzbar wird.

      Hauen wir gemeinsam rein! :)

       
    • Torsten 12:11 am 16. October 2014 Permalink | Antwort | Flag unresolved
      • Torsten marked this normal
        19:53 on 21. October 2014
      • Torsten marked this resolved
        19:53 on 21. October 2014
      • Torsten marked this unresolved
        19:53 on 21. October 2014
       

      Wichtiger Hinweis für alle Validatoren 

      Ich weiß nicht, ob das allen Validatoren klar ist (mir war es das zumindest nicht), daher hier nochmal der Hinweis (via Dominik), dass eine Freischaltung auf translate.wordpress.org dazu führt, dass automatisch etwa 24 Stunden später alle deutschen WP-Installationen ein Übersetzungs-Update angezeigt bekommen.

      Ich war bisher davon ausgegangen, dass das trotzdem noch manuell gestartet werden muss. Dem ist wohl nicht so. Also Obacht beim Freischalten!

       
    • nginxhosting 11:38 am 14. October 2014 Permalink | Antwort | Resolved
      • Torsten marked this resolved
        18:19 on 14. October 2014
      • Jemand marked this unresolved
        16:17 on 14. October 2014
       

      Wenn du Version 4.0–de_DE neu installieren musst, kannst du das hier erledigen oder das Installationspaket herunterladen und zu Fuß installieren:

      Besser wäre es:

      Wenn du die Version 4.0–de_DE neu installieren musst, kannst du das hier erledigen oder das Installationspaket herunterladen und manuell installieren:

       
      • Torsten 15:04 am 14. Oktober 2014 Permalink | Antwort

        Absolut. Ist geändert. (Entspricht auch der Sie-Version.)

        • nginxhosting 16:22 am 14. Oktober 2014 Permalink | Antwort

          Das auch, wichtiger ist ‘manuell’ anstatt ‘zu Fuß’ den zu Fuß ist völlig falsch und hört sich komisch an.

          Es geht auch noch besser, den es handelt sich ständig um die neuste Version richtig?

          Wie wäre es mit:

          Wenn du die (Aktuellste/Neuste) Version 4.0–de_DE neu installieren (musst/möchtest), kannst du das hier erledigen oder das Installationspaket herunterladen und (manuell installieren/per FTP hochladen):

          • Torsten 18:19 am 14. Oktober 2014 Permalink | Antwort

            Die Version ist eine Variabel, daher muss der Satz nicht zwangsläufig auf die aktuellste Version bezogen sein. Er meint die aktuell installierte Version. Die erste Variante ist schon richtig so.

    • pixolin 13:28 am 11. October 2014 Permalink | Antwort | Resolved
      • Dominik marked this resolved
        0:37 on 15. October 2014
      • Jemand marked this unresolved
        15:03 on 14. October 2014
      • pixolin marked this normal
        13:33 on 11. October 2014
      • pixolin marked this resolved
        13:33 on 11. October 2014
      • pixolin marked this unresolved
        13:28 on 11. October 2014
       

      Bitte Korrektur Grammatikfehler validieren

      Ich habe eben zwei Übersetzungsvorschläge mit der Bitte um Validierung eingereicht.
      Es geht um die fehlende Substantivierung im Textstring “Select a menu to edit:”
      https://translate.wordpress.org/projects/wp/dev/admin/de/formal?filters%5Bterm%5D=zum+bearbeiten und https://translate.wordpress.org/projects/wp/dev/admin/de/default?filters%5Bterm%5D=zum+bearbeiten

      Dankeschön.

       
      • Dominik 13:32 am 11. Oktober 2014 Permalink | Antwort

        Formal habe ich validiert. Bei informell würde ich gerne im Hinblick auf das Language Pack warten, bis wir ein paar mehr Strings zusammen haben, sodass sich ein Update dann für jeden lohnt.

      • pixolin 13:32 am 11. Oktober 2014 Permalink | Antwort

        Prima! Danke, Dominik.

        • Dominik 0:36 am 15. Oktober 2014 Permalink | Antwort

          @zodiac1978 Hat informell nun auch freigeben.

          • Torsten 12:04 am 16. Oktober 2014 Permalink | Antwort

            Ich hoffe, das war okay. Hatte noch ein paar andere Änderungen eingepflegt und das dann mit freigeschaltet. Die Korrektur war ja prinzipiell richtig.

    • Torsten 2:30 am 8. October 2014 Permalink | Antwort | Resolved
      • Jemand marked this resolved
        4:10 on 17. October 2014
      • Jemand marked this unresolved
        14:03 on 14. October 2014

      Tags: , Typographie   

      Typographie in WordPress 

      Ich würde gerne noch einmal einen Versuch starten und WordPress endlich die deutschen Anführungszeichen beibringen. Dazu müssten wir die “curly quotes” entsprechend der deutschen Typographie anders übersetzen:

      & #8220; opening curly double quote (66 oben) wird zu & #8222; double low-9 quotation mark (99 unten)

      & #8221; closing curly double quote (99 oben) wird zu & #8220; opening curly double quote (66 oben)

      Und entsprechend auch für die “single quotes”:

      & #8216; -> & #8218;

      & #8217; -> & #8216;

      Siehe auch: http://webtypobuch.de/lesen/Kapitel-3/Kapitel-3-2

      In der Vergangenheit hat der wptexturize-Filter immer wieder Probleme gemacht, daher würde ich mich sehr freuen, wenn wir das alle mal testen würden. Bei amerikanischer Typographie fällt ein Fehler nicht so schnell auf. Mit den startenden Anführungszeichen unten jedoch ist ein Fehler sehr schnell ziemlich auffällig.

      Gefragt sind vor allem Varianten, die dafür sorgen, dass der wptexturize-Filter die Anführungszeichen (startend/schließend) falsch erkennt.

       
      • Christian Rüggeberg 9:07 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antwort

        Dann muss ich mich jetzt wohl mal outen, … ;) Wie muss ich das denn dann umsetzen?
        Ich benutze eigentlich immer nur “Shift+2″. In manchen Programmen z.B. Office oder Mail werden die Zeichen dann ja automatisch ersetzt. Gibt es für die deutsche Variante bestimmte Tastenkürzel oder würdest Du hier dann den entsprechenden Unicode eintragen?

        • Torsten 10:28 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antwort

          Wie oben beschrieben, ist das Unicode. (In der ersten Fassung hat er die Zeichen interpretiert, daher habe ich jetzt Leerzeichen hinter das “&” gesetzt.

          Es geht genau um die automatische Erkennung von richtigen Anführungszeichen. Da sind komplizierte RegEx-Sachen am Laufen, um zu gewährleisten, dass bei solchen Konstruktionen:
          “Dies ist ein 19″-Monitor”
          nur das erste und letzte Anführungszeichen umgewandelt wird und das in der Mitte ein Zollzeichen bleibt.
          WordPress wandelt das aktuell zwar in geschwungene Anführungszeichen um, aber eben amerikanisch (nur oben, und geschwungen: 66 Text 99) wobei die deutsche Typografie (erst oben, dann unten, 99 Text 66) anders aussieht.

          Ich möchte nur alle von euch im Boot haben, damit niemand denkt, dass hier falsch übersetzt wurde.

      • Dominik 17:59 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antwort

        Huch, ich war eigentlich davon ausgegangen, dass die schon übersetzt sind.

        https://translate.wordpress.org/projects/wp/dev/de/default?filters%5Bterm%5D=curly

        Unter OS X ist es für „ ALT + ^ und für “ ALT + 2.

        • Torsten 18:04 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antwort

          Natürlich waren die übersetzt, aber eben mit amerikanischer Typgraphie, wir müssten aber anders übersetzen, damit deutsche Typografie benutzt wird. War ich da so unklar in meinem ersten Post? Verstehe die ganzen Rückfragen nicht … :verwirrt:

          • Dominik 18:13 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antwort

            Ich zähle das nicht als übersetzt, das wäre ja genauso, als würde ich alle englischen Strings übernehmen.

            • Torsten 18:19 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antwort

              Ach so, dann hatte ich dich falsch verstanden…

              So wäre die Übersetzung für die deutsche Typografie korrekt (natürlich ohne das Leerzeichen vor dem “#”:
              & #8220; -> & #8222;
              & #8221; -> & #8220;
              & #8216; -> & #8218;
              & #8217; -> & #8216;

              Das Problem ist halt, wenn der wptexturize mal einen Fehler macht, dann fällt es deutlich auf. Bei der amerikanischen Typografie ist nur der “Schwung” in die falsche Richtung, im Deutschen sind die Anführungszeichen dann gg. unten statt oben.

              Ich hatte das mal vor Jahren vorgeschlagen, aber da machte der Filter noch so viele Fehler, dass das keine gute Idee war. Vielleicht ist ja jetzt die Zeit besser. Interessant wären auf jeden Fall Testcases, ob der Filter immer seine Arbeit richtig macht. (Mehrfache Verschachtelung mit Problemfällen wie Inch-Größengaben oder Längen- und Breitenangeben, etc.)

              • Dominik 18:23 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antwort

                > Vielleicht ist ja jetzt die Zeit besser.

                Willst du es vielleicht testen? Die ganzen Tests sind ja un­ter an­de­rem in den Unit-Tests vom Core.

                (Notiz: Aber nicht direkt auf translate.wp.org freigeben, denn dann bekommt nach etwa 24 Stunden jede eine Update-Meldung für die Sprachdatei. ;))

    • Dominik 9:48 am 4. September 2014 Permalink | Antwort | Unresolved
      • Jemand marked this unresolved
        14:00 on 14. October 2014
      • Jemand marked this normal
        17:20 on 30. September 2014
      • Dominik marked this resolved
        15:51 on 14. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        13:51 on 10. September 2014
      • Jemand marked this normal
        4:36 on 6. September 2014
      • Jemand marked this resolved
        3:18 on 6. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        2:38 on 5. September 2014
       

      Release Lead

      Wir haben einen neuen String „Release Lead“, siehe http://translate.wordpress.org/projects/wp/dev/admin/de/default?filters%5Boriginal_id%5D=149555

      Wie wollen wir diesen übersetzen?

       
      • pixolin 9:55 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

        Leitung der aktuellen Ausgabe
        (neutraler formuliert als LeiterIn)

        • Dominik 9:58 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

          Zu lang und „Ausgabe“ im Bezug auf Software passt nicht so wirklich.

          Ich hätte übrigens kein Problem damit, die weibliche Form zu nehmen, da Helen die einzige ist, die diesen String für 4.0 bekommt und es auch sonst immer nur eine Person sein wird, sodass wir das individuell anpassen können.

          • pixolin 10:18 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

            Dann Release-Leiterin.

            Ist zwar ein weiterer Anglizismus, aber jeder der mit Software zu tun hat, sollte wissen, was ein Software-Release ist.

            • Dominik 10:37 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

              Habe dies nun erstmal eingetragen, damit wir auf 100% kommen und Deutsch im der Sprachauswahl wieder erscheint.

              • pixolin 10:44 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

                Dankeschön. :)

              • pixolin 11:37 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

                Dominik, ist es richtig, dass unter den letzten drei Entwicklern keine Bezeichnung steht? https://imgur.com/8EjPreX
                (Nicht übersetzungsrelevant, da in der englischen Fassung auch nichts angezeigt wird.)

                • Dominik 13:25 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

                  Ja, das liegt an unserer läppischen Übersetzung von „Core Developer“.
                  Sergey und ich sind zB erst seit dieser Version Core Developer.

          • Caspar Hübinger 10:21 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

            +1 für individuelle Form

          • pixolin 10:25 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

            Hoffentlich denken wir dann beim nächsten Release daran. Ansonsten wäre Release-Leitung neutral.

      • Christian Rüggeberg 10:18 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

        “Leitende(r) Entwickler(in)” – und wenn wir jetzt Dominiks Vorschlag aufnehmen -> “Leitende Entwicklerin”

      • Torsten 15:59 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

        Weitere Ideen:
        Versionsleitung
        Versionsleiterin
        Leitung dieser Version
        Führung dieser Version

        Version passt meines Erachtens all ehestes auf den Begriff “Release”, alle anderen Übersetzungen sind eher auf Geschriebenes gemünzt (Ausgabe, Publikation, Fassung, Veröffentlichung)

        Lead könnte neben Leitung noch mit Führung übersetzt werden, wobei eher bei Leitung bleiben würde.

    • pixolin 11:06 am 3. September 2014 Permalink | Antwort | Resolved
      • Torsten marked this resolved
        1:12 on 22. October 2014
      • Jemand marked this unresolved
        4:09 on 17. October 2014
      • Jemand marked this normal
        16:54 on 30. September 2014
      • Jemand marked this resolved
        11:20 on 11. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        13:55 on 10. September 2014
      • pixolin marked this normal
        0:14 on 4. September 2014
      • pixolin marked this resolved
        0:14 on 4. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        19:49 on 3. September 2014
      • Jemand marked this normal
        16:06 on 3. September 2014
      • Dominik marked this resolved
        15:53 on 3. September 2014
      • Dominik marked this unresolved
        15:46 on 3. September 2014
      • Dominik marked this normal
        15:46 on 3. September 2014
      • Jemand marked this resolved
        15:32 on 3. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        13:36 on 3. September 2014
       

      Featured

      Bisher wird der Begriff “Featured” als “Hervorgehoben” übersetzt (siehe hier). Damit wird der Begriff zwar korrekt übersetzt, aber im Zusammenhang mit z.B. “Featured Themes” wirkt der Begriff “Hervorgehoben” etwas verloren: https://imgur.com/I3nv6M5

      Wie wäre es, statt dessen den Begriff “Featured” mit “Empfohlen”, bzw. (da sich die Empfehlungen laufend ändern) mit “Aktuell Empfohlen” zu übersetzen?

       
    • pixolin 12:43 am 1. September 2014 Permalink | Antwort | Resolved
      • Torsten marked this resolved
        12:16 on 16. October 2014
      • Jemand marked this unresolved
        15:38 on 3. October 2014
      • Jemand marked this normal
        17:05 on 30. September 2014
      • Jemand marked this resolved
        14:01 on 10. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        18:59 on 8. September 2014
      • Jemand marked this normal
        17:24 on 6. September 2014
      • Jemand marked this resolved
        0:28 on 6. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        23:40 on 4. September 2014
      • Jemand marked this normal
        19:49 on 3. September 2014
      • Jemand marked this resolved
        19:41 on 2. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        17:27 on 2. September 2014
      • Jemand marked this normal
        14:20 on 2. September 2014
      • pixolin marked this resolved
        12:23 on 2. September 2014
      • pixolin marked this unresolved
        9:09 on 2. September 2014

      Tags:   

      Focus on your content

      … habe ich in der About-Seite als “Konzentrier dich auf deinen Inhalt” übersetzt, wobei ich Focus als Verb verstanden habe. Inzwischen bin ich mit dieser Übersetzung nicht so richtig glücklich, weil man dies auch als etwas anmaßende Aufforderung verstehen könnte, sich nicht ablenken zu lassen.

      Gemeint ist, dass sich ein Blog-Autor mehr auf seine Arbeit, das Erfassen von Inhalten, konzentrieren kann, weil sich das Editor-Fenster an die Textmenge anpasst, während die Formatierungs-Leiste stets sichtbar bleibt.

      Übersetzt man “Focus” als Substantiv (“Brennpunkt”), kommt man zu einer anderen Aussage. Hier eine Reihe von möglichen Übersetzungen, z.B.:

      • Dein Inhalt im Brennpunkt
      • Augenmerk auf deinen Inhalt
      • Mit Fokus auf deinen Inhalt
       
      • Caspar Hübinger 13:10 am 1. September 2014 Permalink | Antwort

        Konzentriere dich auf deinen Inhalt fände ich im Kontext der About-Seite vollkommen angemessen.

        • pixolin 13:15 am 1. September 2014 Permalink | Antwort

          Nur dass “Konzentriere dich auf deinen Inhalt” eben kein Feature ist, das man auf einer About-Seite hervorheben möchte. “Mehr Augenmerk auf deinen Inhalt” schon (eher).

          • Caspar Hübinger 16:13 am 1. September 2014 Permalink | Antwort

            „Mehr Augenmerk auf deinen Inhalt“ ist auch schön. :)

            • pixolin 9:09 am 2. September 2014 Permalink | Antwort

              Bevor nun gar nichts passiert, habe ich “Mehr Augenmerk auf deinen (Ihren) Inhalt” in translate.wordpress.org zur Validierung eingepflegt.

    • pixolin 11:48 am 1. September 2014 Permalink | Antwort | Flag unresolved
      • Jemand marked this normal
        16:23 on 14. October 2014
      • Jemand marked this resolved
        9:40 on 11. October 2014
      • Jemand marked this unresolved
        16:56 on 30. September 2014
      • Jemand marked this normal
        5:00 on 15. September 2014
      • Jemand marked this resolved
        14:03 on 10. September 2014
      • pixolin marked this unresolved
        0:17 on 4. September 2014
      • Jemand marked this normal
        19:49 on 3. September 2014
      • Jemand marked this resolved
        15:37 on 3. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        23:28 on 2. September 2014
      • Jemand marked this normal
        19:50 on 2. September 2014
      • pixolin marked this resolved
        12:29 on 2. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        12:55 on 1. September 2014

      Tags: , Anglozismen   

      Willkommen zu WordPress … zu Müsste es… 

      “Willkommen zu WordPress”

      … zu? Müsste es nicht heißen “Willkommen bei WordPress”? Aber der Reihe nach:

      Im Dashboard gibt es in frisch installierten Blogs einen Abschnitt mit besagter Überschrift. Sicherlich könnte man nun argumentieren, dass der Blog eben gerade nicht beiWordPress(.com) gehosted wird und man jemandem bei einer Software begrüßen möchte, die zu einem Open Source Projekt gehört, trotzdem klingt das etwas sperrig. (siehe auch http://www.welt.de/kultur/history/article13820925/Willkommen-zu-bei-an-Was-stimmt-denn-nun.html )

      Der gleiche Abschnitt hat übrigens einen weiteren Schönheitsfehler in Form eines je nach Größe des Browserfensters überlappenden “Dein WordPress individualisieren”-Buttons. Dazu habe ich gerade einen Bug-Report geschrieben und bin gespannt, wer mich als erstes in der Luft zerreißt. Alternativ könnte man dem Button natürlich einen kürzeren Text geben (z.B. nur “Individualisieren”).

       
      • Caspar Hübinger 12:06 am 1. September 2014 Permalink | Antwort

        +1 für „bei“.
        Das Ticket wg des Buttons hatte ich, glaube ich, schon gesehen, trotzdem URL parat?

      • Dominik 13:52 am 1. September 2014 Permalink | Antwort

        Mensch, wie kannst du nur die falschen Keywords und die falsche Komponente wählen. *zerreiß* :-)

        „bei“ finde ich in Ordnung, +1.
        Wegen dem Button: Nur „Individualisieren“ finde ich zu wenig, vielleicht „Jetzt individualisieren“. Beißt sich natürlich mit dem „Jetzt loslegen“, eventuell dafür auch noch was anderes finden.

        • pixolin 13:58 am 1. September 2014 Permalink | Antwort

          “Jetzt anpassen”? – Schließlich verlinkt der Button zum →Customizer.

          • pixolin 9:12 am 2. September 2014 Permalink | Antwort

            Ich habe “Jetzt anpassen” zur Validierung eingereicht.

            • Torsten 12:27 am 2. September 2014 Permalink | Antwort

              Und ebenfalls “approved”.

            • Dominik 17:30 am 3. September 2014 Permalink | Antwort

              „Jetzt loslegen“ und direkt darunter „Jetzt anpassen“ sieht nicht gerade einladend aus.

              • pixolin 0:16 am 4. September 2014 Permalink | Antwort

                Stimmt. Wie wäre es mit “Jetzt loslegen” (unverändert) und “Gleich anpassen”?
                Alternativ “Layout anpassen” (Anglizismus, aber kurz).

    • CoachBirgit 15:45 am 27. August 2014 Permalink | Antwort | Resolved
      • Jemand marked this resolved
        4:09 on 17. October 2014
      • Jemand marked this unresolved
        11:21 on 14. October 2014
      • Jemand marked this normal
        17:02 on 30. September 2014
      • Jemand marked this resolved
        13:45 on 10. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        1:30 on 5. September 2014
      • pixolin marked this normal
        0:16 on 4. September 2014
      • Jemand marked this resolved
        19:49 on 3. September 2014
      • Jemand marked this unresolved
        21:15 on 1. September 2014

      Tags: Begriffsdefinition,   

      Begriffsklärung: Customizer 

      Hallo zusammen,

      was mir gerade beim Validieren aufgefallen ist, dass der Begriff “Customizer” mit “Anpassungs-Dialog” übersetzt wird.

      Wie wollen wir mit dem Begriff umgehen?

      1. Customizer – als feststehenden Begriff wie bspw. Dashboard belassen
      2. In “Theme-Konfigurator” übersetzen, damit der Bezug zu den Themes hergestellt werden kann.

      Beispiele: Customizer-API, Contexts, panels, and a wider array of controls are now supported in the customizer. usw.

      Danke für zeitnahe Antworten. Gerne als konstruktiver Dialog.

       
      • pixolin 15:50 am 27. August 2014 Permalink | Antwort

        Ich war mit dem von mir gewählten Begriff auch nicht ganz glücklich und habe zwischen dem Anglozismus Customizer und Anpassungs-Dialog geschwankt (und mich dann im Sinne einer deutschsprachigen Übersetzung für letzteres entschieden).

        **Customizer** fände ich OK.

        **Theme-Konfigurator** halte ich für einen Zungenbrecher, der aber immerhin die Fingermuskulatur stärken würde.

        Also: **+1 für Customizer**

        • CoachBirgit 15:53 am 27. August 2014 Permalink | Antwort

          Prima – also Customizer als fester Begriff! Ist auch UI-technisch die bessere Wahl, da der lange Begriff sonst ggfs. unschön umbricht.

          auch wenn ich gerne deine gestählten Fingermuskeln sehen würde, wenn du **Theme-Konfigurator** öfter geschrieben hast ;-)

      • Dominik 15:53 am 27. August 2014 Permalink | Antwort

        Theme-Konfigurator fällt raus, da der Customizer nicht nur das Theme betrifft. Customizer wäre meine Wahl.

      • Christian Rüggeberg 17:48 am 27. August 2014 Permalink | Antwort

        Grundsätzlich stehe ich auch auf mögl. wenig Anglizismen, aber an manchen Stellen ist es einfach einfacher das Original zu verwenden … :-) Ich finde auch den Customizer am sinnvollsten!

      • Torsten 20:08 am 27. August 2014 Permalink | Antwort

        Auf wordPress.com benutzen wir einfach “Anpassen”. Aber “Customizer” geht natürlich auch.

    c
    Neuen Beitrag erstellen
    j
    nächster Beitrag/nächster Kommentar
    k
    vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
    r
    Antwort
    e
    Bearbeiten
    o
    zeige/verstecke Kommentare
    t
    Zum Anfang gehen
    l
    zum Login
    h
    Zeige/Verberge Hilfe
    Shift + ESC
    Abbrechen
    Folgen

    Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.