Updates von Torsten Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Torsten 14:49 am 26. May 2016 Permalink | Antworten | Als ungelöst markieren
       

      CLOSE 

      In Anbetracht der Tatsache, dass die Diskussionen inzwischen auf https://dewp.slack.com/ stattfinden, würde ich diesen (immer als Übergangsort geplanten) Blog schließen.

      Zustimmung? Gegenrede?

       
      • Christian Rüggeberg 15:25 am 26. Mai 2016 Permalink | Antworten

        Zustimmung!

      • Martin K. 16:00 am 26. Mai 2016 Permalink | Antworten

        Ich bin hin- und hergerissen. Normalerweise spricht die Tatsache, dass hier nichts mehr passiert, eigentlich dafür, die Website zu schließen. Andererseits ist auf Slack wegen dieses ominösen „10.000 messages“ Limits nichts dauerhaft dokumentiert.

        Ich habe bei Fragen zu irgend welchen Übersetzungen schon des öfteren auf Diskussionen hier im Teamblog verwiesen, weil die eben glücklicherweise hier dauerhaft protokolliert waren.

        Idealerweise sollten wichtige Entscheidungen hier im Blog dokumentiert werden. Spuckt Slack eigentlich irgend welche Chatprotokolle aus, wie das früher bei den IRC-Logs der Fall war? Falls ja, könnte man die nicht irgendwie automatisiert ins Teamblog befördern? Nur mal so eine Idee.

        • Torsten 16:07 am 26. Mai 2016 Permalink | Antworten

          Die internationalen Teams verlinken auf die Slack-Protokolle direkt. Die haben dafür die praktischen Make-Blogs, was bei uns einfach als Ort für die Protokolle/Entscheidungen fehlt. Die Chats müsste man auch exportieren können. Ich schau mal, ob das ein Weg sein kann. Eigentlich finde ich die Idee mit dem Dokumentieren der Entscheidungen in einem öffentlichen Blog (und somit dauerhafter Archivierung) auch gut/besser. Danke für die Erinnerung! 🙂

          • Martin K. 16:10 am 26. Mai 2016 Permalink | Antworten

            Dieses Limit auf Slack beschränkt sich übrigens anscheinend nicht nur auf die Channels sondern auch auf die privaten Chats. Viele unserer privaten Gespräche im deutschen Slack sind verschwunden.

          • Martin K. 16:17 am 26. Mai 2016 Permalink | Antworten

            Falls es möglich ist, die Polyglots-Chatprotokoll irgendwie ins Teamblog zu bekommen, dann fände ich es toll, wenn die auch durchsuchbar wären. Keine Ahnung, ob das technisch machbar ist. Hab mir nur gedacht, ich schlag das mal vor. 🙂

        • Caspar Hübinger 16:36 am 26. Mai 2016 Permalink | Antworten

        • Torsten 16:28 am 20. September 2016 Permalink | Antworten

          Hier geht das nicht, aber Florian Brinkmann hat ein Archiv für den Slack gebaut: https://teamdewp.de

    • Torsten 12:26 am 16. January 2015 Permalink | Antworten | Resolved
      • Torsten marked this resolved
        23:16 am 19. April 2015
      • Torsten marked this unresolved
        17:02 am 22. February 2015
       

      Ich habe eine missverständliche Übersetzung gefunden und bin an Meinungen dazu interessiert.
      Unter /wp-admin/options-media.php werden drei Bildgrößen definiert.

      In Englisch sehr klar mit „Thumbnail Size“, „Medium Size“ und „Large Size“ benannt.
      Im Deutschen allerdings aktuell wie folgt übersetzt:
      „Größe der Miniaturbilder“, „Mittlere Bildgröße“, „Maximale Bildgröße“

      Etwas verwirrend, weil man dann für die Maximal Bildgröße eine maximale Breite und maximale Höhe eingibt.

      „Große Bildgröße“ wäre treffender, hört sich aber merkwürdig an. Was sagt Ihr? Ideen? Alternativen?

      Laut GlotPress seit 2010 unverändert und ohne Alternativen bisher. Bin ich der einzige, der das verwirrend findet? 😉

       
      • Florian 12:33 am 16. Januar 2015 Permalink | Antworten

        Vielleicht könnte man einfach nur „Klein“, „Mittel“ und „Groß“ schreiben? Die Überschrift „Bildgröße“ macht ja klar, um welche Größen es geht (stimme jedenfalls zu, dass „maximal“ missverständlich ist)?!

      • Caspar Hübinger 12:35 am 16. Januar 2015 Permalink | Antworten

        +1 was Florian sagt

      • Drivingralle 12:37 am 16. Januar 2015 Permalink | Antworten

        Maximal ist auch technisch falsch. Die original Datei ist im Regelfall nochmal größer als die große Größe.

        Mein Vorschlag:
        Miniatur (da oft wirklich sehr klein)
        Mittel
        Groß

      • Martin (IQ) 12:58 am 16. Januar 2015 Permalink | Antworten

        Ich würde mich streng ans Glossar halten. Dort ist für „Thumbnail“ der Begriff „Vorschaubild“ festgelegt. Schon aus Konsistenzgründen würde ich das gerne beibehalten. Vorschlag:

        Vorschaubild
        Mittelgroß
        Groß

      • Torsten 23:16 am 18. Januar 2015 Permalink | Antworten

        Danke für eure schnellen Reaktionen! Top. Vielen Dank. 🙂

        Ich finde die Wortfindung bisher sehr gut und wäre für den letzten Vorschlag. (Zusätzlich müssten dann noch ein paar weitere Texte angepasst werden, die sich auf die „maximale Bildgröße“ beziehen. Da schaue ich nochmal, inwieweit das wirklich zutrifft.)

        Wenn jemand noch Anmerkungen hat, einfach ergänzen!

    • Torsten 9:32 am 9. December 2014 Permalink | Antworten | Resolved
      • Dominik Schilling marked this resolved
        14:28 am 9. December 2014
      • Dominik Schilling marked this unresolved
        13:26 am 9. December 2014

      Tags: Android   

      Hat jemand mit Android-Device (oder auch sonst jemand) eine Idee, wie wir diese beiden Strings übersetzen können. Ich habe keine schlaue Idee:
      https://translate.wordpress.org/projects/android/dev/de/default?filters%5Bstatus%5D=untranslated&sort%5Bby%5D=priority&sort%5Bhow%5D=desc

       
      • Christian Rüggeberg 9:41 am 9. Dezember 2014 Permalink | Antworten

        „Menüschublade“ hört sich schon komisch an. Kann man da nicht auch einfach „Menü öffnen“ und „Menü schliessen“ sagen?

        • Torsten 10:03 am 9. Dezember 2014 Permalink | Antworten

          Mir fehlt da der Kontext, was genau gemeint ist. Ist es wirklich ein Menü, dann wäre Menü öffnen/schließen das einfachste. Aber dann könnte ja auch der englische Begriff kürzer sein (zudem auf einem Smartphone mit einem generellen Platzproblem).

        • Martin (IQ) 12:02 am 9. Dezember 2014 Permalink | Antworten

          Zunächst mal habe ich kein Android-Device und daher auch keine Erfahrung. Wenn ich die Diskussion aber richtig verstehe, geht es um eine sinnvolle Übersetzung des Begriffs „menu drawer“. Der Link im ersten Beitrag liefert nämlich keine Ergebnisse.

          Könnte eine Übersetzung mit „Menü“ nicht eventuell zu Verwechslungen mit anderen „Menüs“ führen? Z.B. Navigationsmenü? Ist im Grunde der gleiche Einwand wie von Torsten. Im Englischen heißt es ja auch nicht nur „menu“ sondern eben „menu drawer“.

          Soweit ich das bei Google herausfinden konnte, beschränkt sich der Begriff „menu drawer“ auch nicht allein auf die WordPress App sondern scheint zumindest in der Android-Welt von mehreren Apps verwendet zu werden. Ich konnte allerdings auch auf diese Weise keine Übersetzungen finden.

          Alles was mir zu dem Begriff einfällt wäre „Einschubmenü“ oder „Schiebemenü“

      • Dominik 13:17 am 9. Dezember 2014 Permalink | Antworten

        Beide Strings sind Accessibility Strings für den Navigation Drawer (Menu Drawer gibt es eigentlich nicht), siehe ActionBarDrawerToggle. Navigation Drawer ist ein Eigenname und erstmal mehr technisch.

        Ich schließe mich hier dem Vorschlag von Christian an, „Menü öffnen“ und „Menü schließen“.

        • Torsten 17:31 am 10. Dezember 2014 Permalink | Antworten

          Danke an alle! Als gelöst markiert! 🙂

    • Torsten 23:42 am 27. October 2014 Permalink | Antworten | Als ungelöst markieren
         

        Vielleicht hatte jemand dieses Problem schon mal. Einfügen von Umlauten aus PDFs am Mac sorgt für kaputte Umlaute im Editor. Hier die Lösung (Gist und Trac-Ticket):

        https://gist.github.com/Zodiac1978/05361a79c0bb3085be3e
        https://core.trac.wordpress.org/ticket/30130

         
      • Torsten 18:05 am 23. October 2014 Permalink | Antworten | Als ungelöst markieren

          Tags: bbpress   

          Mit etwas Glück kommt in Kürze das bbPress-Update für die internationalen Supportforen. Damit bekommt die bbPress-Plugin-Version eine viel höhere Bedeutung für uns. Wir haben dort zwar viele Übersetzungen, aber kaum Validierungen. Ich würde daher vorschlagen, dass wir alle von in der nächsten Woche gemeinsam nur an diesem Projekt validieren und so schauen, dass bbPress in deutsch benutzbar wird.

          Hauen wir gemeinsam rein! 🙂

           
        • Torsten 12:11 am 16. October 2014 Permalink | Antworten | Als ungelöst markieren
          • Torsten marked this normal
            19:53 am 21. October 2014
          • Torsten marked this resolved
            19:53 am 21. October 2014
          • Torsten marked this unresolved
            19:53 am 21. October 2014
           

          Wichtiger Hinweis für alle Validatoren 

          Ich weiß nicht, ob das allen Validatoren klar ist (mir war es das zumindest nicht), daher hier nochmal der Hinweis (via Dominik), dass eine Freischaltung auf translate.wordpress.org dazu führt, dass automatisch etwa 24 Stunden später alle deutschen WP-Installationen ein Übersetzungs-Update angezeigt bekommen.

          Ich war bisher davon ausgegangen, dass das trotzdem noch manuell gestartet werden muss. Dem ist wohl nicht so. Also Obacht beim Freischalten!

           
        • Torsten 2:30 am 8. October 2014 Permalink | Antworten | Resolved
          • Torsten marked this resolved
            0:29 am 10. July 2015
          • Torsten marked this unresolved
            21:41 am 20. November 2014
          • Torsten marked this normal
            21:41 am 20. November 2014
          • Jemand marked this resolved
            4:10 am 17. October 2014
          • Jemand marked this unresolved
            14:03 am 14. October 2014

          Tags: , Typographie   

          Typographie in WordPress 

          Ich würde gerne noch einmal einen Versuch starten und WordPress endlich die deutschen Anführungszeichen beibringen. Dazu müssten wir die „curly quotes“ entsprechend der deutschen Typographie anders übersetzen:

          & #8220; opening curly double quote (66 oben) wird zu & #8222; double low-9 quotation mark (99 unten)

          & #8221; closing curly double quote (99 oben) wird zu & #8220; opening curly double quote (66 oben)

          Und entsprechend auch für die „single quotes“:

          & #8216; -> & #8218;

          & #8217; -> & #8216;

          Siehe auch: http://webtypobuch.de/lesen/Kapitel-3/Kapitel-3-2

          In der Vergangenheit hat der wptexturize-Filter immer wieder Probleme gemacht, daher würde ich mich sehr freuen, wenn wir das alle mal testen würden. Bei amerikanischer Typographie fällt ein Fehler nicht so schnell auf. Mit den startenden Anführungszeichen unten jedoch ist ein Fehler sehr schnell ziemlich auffällig.

          Gefragt sind vor allem Varianten, die dafür sorgen, dass der wptexturize-Filter die Anführungszeichen (startend/schließend) falsch erkennt.

           
          • Christian Rüggeberg 9:07 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antworten

            Dann muss ich mich jetzt wohl mal outen, … 😉 Wie muss ich das denn dann umsetzen?
            Ich benutze eigentlich immer nur „Shift+2“. In manchen Programmen z.B. Office oder Mail werden die Zeichen dann ja automatisch ersetzt. Gibt es für die deutsche Variante bestimmte Tastenkürzel oder würdest Du hier dann den entsprechenden Unicode eintragen?

            • Torsten 10:28 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antworten

              Wie oben beschrieben, ist das Unicode. (In der ersten Fassung hat er die Zeichen interpretiert, daher habe ich jetzt Leerzeichen hinter das „&“ gesetzt.

              Es geht genau um die automatische Erkennung von richtigen Anführungszeichen. Da sind komplizierte RegEx-Sachen am Laufen, um zu gewährleisten, dass bei solchen Konstruktionen:
              „Dies ist ein 19″-Monitor“
              nur das erste und letzte Anführungszeichen umgewandelt wird und das in der Mitte ein Zollzeichen bleibt.
              WordPress wandelt das aktuell zwar in geschwungene Anführungszeichen um, aber eben amerikanisch (nur oben, und geschwungen: 66 Text 99) wobei die deutsche Typografie (erst oben, dann unten, 99 Text 66) anders aussieht.

              Ich möchte nur alle von euch im Boot haben, damit niemand denkt, dass hier falsch übersetzt wurde.

          • Dominik 17:59 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antworten

            Huch, ich war eigentlich davon ausgegangen, dass die schon übersetzt sind.

            https://translate.wordpress.org/projects/wp/dev/de/default?filters%5Bterm%5D=curly

            Unter OS X ist es für „ ALT + ^ und für “ ALT + 2.

            • Torsten 18:04 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antworten

              Natürlich waren die übersetzt, aber eben mit amerikanischer Typgraphie, wir müssten aber anders übersetzen, damit deutsche Typografie benutzt wird. War ich da so unklar in meinem ersten Post? Verstehe die ganzen Rückfragen nicht … :verwirrt:

              • Dominik 18:13 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antworten

                Ich zähle das nicht als übersetzt, das wäre ja genauso, als würde ich alle englischen Strings übernehmen.

                • Torsten 18:19 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antworten

                  Ach so, dann hatte ich dich falsch verstanden…

                  So wäre die Übersetzung für die deutsche Typografie korrekt (natürlich ohne das Leerzeichen vor dem „#“:
                  & #8220; -> & #8222;
                  & #8221; -> & #8220;
                  & #8216; -> & #8218;
                  & #8217; -> & #8216;

                  Das Problem ist halt, wenn der wptexturize mal einen Fehler macht, dann fällt es deutlich auf. Bei der amerikanischen Typografie ist nur der „Schwung“ in die falsche Richtung, im Deutschen sind die Anführungszeichen dann gg. unten statt oben.

                  Ich hatte das mal vor Jahren vorgeschlagen, aber da machte der Filter noch so viele Fehler, dass das keine gute Idee war. Vielleicht ist ja jetzt die Zeit besser. Interessant wären auf jeden Fall Testcases, ob der Filter immer seine Arbeit richtig macht. (Mehrfache Verschachtelung mit Problemfällen wie Inch-Größengaben oder Längen- und Breitenangeben, etc.)

                  • Dominik 18:23 am 8. Oktober 2014 Permalink | Antworten

                    > Vielleicht ist ja jetzt die Zeit besser.

                    Willst du es vielleicht testen? Die ganzen Tests sind ja un­ter an­de­rem in den Unit-Tests vom Core.

                    (Notiz: Aber nicht direkt auf translate.wp.org freigeben, denn dann bekommt nach etwa 24 Stunden jede eine Update-Meldung für die Sprachdatei. ;))

          • Anders 18:16 am 23. November 2014 Permalink | Antworten

            Hallo,
            ich editiere formatting.php nach jedem Upgrade mit den Definitionen von Torsten vom 18.10. texturize funktioniert m.m.n gut, zumal ich selten bzw. nie verschachtelte Anführungszeichen auf die Homepage verwende. Ich würde es begrüßen, wenn zumindest die Deutschen Anführungszeichen zukunftig automatisch in Deutsche Installationen dabei wären. Falls texturize mal fehler macht, hat es wenig/nichts(?) mit der Sprachversion zu tun, oder?

          • mallard66 19:58 am 30. November 2014 Permalink | Antworten

            Der Plugin scheint zumindest das alte Problem zu lösen, dass eigene Übersetzungen verloren gehen, wenn ein Plugin aktualisiert wird. Werde ich mal testen. Aber zuerst möchte ich probieren, ob man die Anführungszeichen generell per po/mo-Übersetzung manipulieren kann. Ich habe lokal in die de_DE.po/mo-Dateien die vier Zeichenketten übersetzt und die vorhandenen Dateien auf dem Server überschrieben (und mit loco-translate überprüft). Die Zeichen werden im Frontend aber immer noch „Englisch“ ausgegeben. Habe ich was übersehen?

            • Torsten 15:43 am 1. Dezember 2014 Permalink | Antworten

              Das ist kein Bug, sondern ein Feature. Die Übersetzung wird in der neuesten WP-Version immer aktuell gehalten. Mit dem Plugin kann man individuelle Änderungen vornehmen, die das Original „überschreiben“.

              Wenn die Änderung im Front nicht auftaucht, dann mal den Browser-Cache löschen und die Seite neue laden. Die Änderung greift natürlich auch nur, wenn man Zollzeichen benutzt, die dann entsprechend ersetzt werden. Ggf. dazu einen neuen (Test-)Beitrag erstellen. Dann sollte es eigentlich klappen.

              • mallard66 20:00 am 1. Dezember 2014 Permalink | Antworten

                Ich kriege es nicht hin, aber ist jetzt nicht wichtig (es soll ja kein Support-Thread sein). Wenn die Deutschen Anführungszeichen mal reinkommen (und ja, die Mapping oben im Thread scheinen richtig zu sein) hat sich das eh erledigt.

          • Torsten 17:53 am 15. Dezember 2014 Permalink | Antworten

          • Torsten 11:16 am 13. Mai 2015 Permalink | Antworten

            Wer mit mir testen möchte, der kann mit folgendem Code die Typografie umstellen:
            https://gist.github.com/Zodiac1978/1e33b0f58db8333f5f0b

          • Torsten 14:37 am 15. Juni 2015 Permalink | Antworten

            Problem #1
            „Test“-Test

          • David Stingl 23:10 am 9. Juli 2015 Permalink | Antworten

            Ich stelle gerade fest, dass bei WP 4.2.2 die Anführungszeichen bei Deutscher Spracheinstellung automatisch „korrekt“ ersetzt werden. Ist das also jetzt in den Core übergegangen?
            Und vor allem: Wie kann ich das abschalten?
            Ein Kunde besteht auch bei Texten in Deutsch auf amerikanische Anführungszeichen …

            • Torsten 0:29 am 10. Juli 2015 Permalink | Antworten

              Das ist nicht in den Core übergegangen, sondern in der deutschen Übersetzungsdatei nun korrekt übersetzt worden (also mit den abweichenden Werten).

              Abschalten kannst du es daher nicht wirklich, sondern musst es überschreiben. Eine mögliche Lösung dazu steht zwei Kommentare weiter oben:

              Du musst nur die Werte wieder auf 8220 und 8221 setzen (anstatt korrekt deutsch 8222 und 8220).

              • David Stingl 7:36 am 16. Juli 2015 Permalink | Antworten

                Danke, Torsten, für die Erläuterung! Was ich allerdings nicht verstehe, ist, warum WordPress meine eigenen Beiträge bzw. Seiten „übersetzt“. Siehe Beispiel hier:
                http://www.craft-bier-geek.de/typotest/

                • Torsten 11:23 am 16. Juli 2015 Permalink | Antworten

                  Ist doch korrekt. Aus dem Zoll-Zeichen werden die typografischen Anführungszeichen. Korrekt nach deutscher Typografie. Über den texturize-Filter von WordPress, der sich auf die Übersetzungsdatei stützt.

                  • David Stingl 11:43 am 16. Juli 2015 Permalink | Antworten

                    Ja, klar, das ist sicher korrekt. Allerdings auch eine Windows-mäßige Bevormundung. Jeder hat eigentlich ein Recht auf „falsche“ Typografie. 😉
                    Das Problem im konkreten Fall ist, dass das ganze eine Multisite-Installation ist, bei der ich die deutsche Seite nicht einfach auf Englisch umschalten kann, weil sonst der Language Switcher Probleme bekommt.
                    Ich werde mich wohl doch mit Bernhards PlugIn auseinandersetzen müssen …
                    Danke jedenfalls nochmal für die Erläuterungen!

                    • Torsten 11:53 am 16. Juli 2015 Permalink | Antworten

                      Die Lösung per Code-Snippet habe ich doch schon erwähnt:

                      Das ist keine Bevormundung. Wir haben es lange Jahre falsch gemacht und jetzt machen wir es richtig. Wenn du dich an die falsche Version gewöhnt hast und es wieder falsch haben möchtest, dann kannst du das mit dem Code-Snippet einfach erreichen. (Und trotzdem immer die aktuelle Sprachdatei nutzen.)

                      • David Stingl 13:51 am 16. Juli 2015 Permalink | Antworten

                        Ja, danke, wenn ich mal viel Zeit habe, werde ich das Snippet zu einem PlugIn umarbeiten. Dann wird es für Nur-User noch einfacher, das abzustellen.

                        Doch, zu behaupten, es gäbe – unabhängig vom Kontext – nur eine Form von „richtig“ bzw. „falsch“ ist Bevormundung. Ich stelle mir gerade einen Literaturblog vor, der Deutsche und Englische Literatur gegnüberstellt – mit der jeweils „amtlichen“ Typographie – umgegewandelt durch die neue WP-„Zwangstypografisierung“ … grausam … 😦

                        • Torsten 14:38 am 16. Juli 2015 Permalink | Antworten

                          Natürlich gibt es ein richtig und falsch. Der Kontext ist die Sprache der Website unter Einstellungen -> Allgemein, denn aus dieser zieht sich WP die korrekten Anführungszeichen.

                          Es gibt auch keine Zwangstypografisierung. Nur wenn Du Zollzeichen benutzt, baut WP es korrekt nach deutschen typografischen Regeln um. Das ist aber kein Zwang, denn wenn Du es anders möchtest, kannst du auch einfach selbst die typografischen Zeichen eingeben (z.B. im visuellen Editor über den Sonderzeichen-Button in der zweiten Zeile). So können alle möglichen internationalen Anführungszeichen genutzt werden. Egal ob Guillemets oder amerikanische Quotes.

                          • David Stingl 15:08 am 16. Juli 2015 Permalink | Antworten

                            Ok, hab ich verstanden. Letzte Frage: Wenn ich dann tatsächlich Zollzeichen haben will, muss ich dann z. B. HTML )oder alternativ ") schreiben, oder?

                            • David Stingl 15:09 am 16. Juli 2015 Permalink

                              Oops … ‚code‘ hat er wohl ignoriert …
                              … und damit hätte ich auch die volle Verschachtelungstiefe ausgelotet … 😉

                            • Torsten 15:33 am 16. Juli 2015 Permalink

                              Der wptexturize Filter sollte das hoffentlich richtig machen. Aber es gibt Fälle wo es nicht klappt. Als Holzhammer-Methode kann man dann den ganzen Filter entfernen.

        • Torsten 10:18 am 21. August 2014 Permalink | Antworten | Als ungelöst markieren
          • Jemand marked this normal
            4:32 am 14. October 2014
          • Jemand marked this resolved
            16:53 am 30. September 2014
          • Jemand marked this unresolved
            13:49 am 10. September 2014
          • Jemand marked this normal
            17:50 am 8. September 2014
          • Jemand marked this resolved
            1:11 am 5. September 2014
          • Jemand marked this unresolved
            19:49 am 3. September 2014
          • Jemand marked this normal
            13:41 am 1. September 2014
          • Jemand marked this resolved
            13:16 am 28. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            9:53 am 27. August 2014
          • Jemand marked this normal
            11:39 am 21. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            11:29 am 21. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            10:43 am 21. August 2014
           

          Wie man in der Liste, die Birgit gepostet hat, sehr schön sehen kann, haben wir kein Problem mit bbPress und buddyPress-Übersetzungen, aber mit dem Validieren. Jeweils über 500 Waiting-Strings!
          http://translate.wordpress.org/languages/de

          Ich benutze z.B. buddyPress nicht und traue mich daher nicht an die Validierungen ran, weil mir häufig der Kontext fehlt. Was haltet Ihr davon auf den üblichen Kanälen nach einem expliziten buddyPress- und bbPress Validator zu suchen/fragen? Jemand der den Code kennt und/oder die Software regelmäßig einsetzt.

           
          • swissky 10:24 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

            Ich benutze buddyPress häufig, könnte dort also validieren.

          • Frank 10:31 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

            Ich verbringe den einen großen Teil meiner Arbeitszeit mit BuddyPress und Christian macht imho auch öfters was mit BP.

            • Torsten 10:37 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

              @coachbirgit Kannst Du jemanden zum Validator machen oder muss das über Zé gehen? Sonst können wir Frank und/oder Christian zu Validatoren machen (lassen), oder? Dann wären diese beiden Projekte auch mal benutzbar. 🙂

              • CoachBirgit 11:11 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

                Ich kann über de.w.org jemanden hinzufügen und dann Validator-Rechte vergeben. Das sollte sich dann auf alle Projekte in deutsch auswirken.

            • Christian Rüggeberg 10:42 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

              Falls Du mich meintest, dann muss ich leider passen – bisher war das alles nur oberflächlich 😉

            • CoachBirgit 11:13 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

              @frank – ich brauche deine E-Mailadresse, womit du auf wordpress.org registriert bist.

              • Frank 11:19 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

                • CoachBirgit 11:33 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

                  Sie haben Post 🙂

                  • Torsten 12:23 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

                    Das war schnell, Birgit! 🙂 Vielen Dank an alle und happy translating/validating!

                    • Frank 17:04 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

                      Gibts da irgendwo eine Einführung zum lesen?

                      • Torsten 18:48 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

                        Zu was?

                        • Frank 18:55 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

                          Den Validierungsvorgang / die Tools – war ja beim ContributorDay nicht im Translation Team .-)

                          • Torsten 19:17 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

                            http://en.support.wordpress.com/glotpress/

                            Validieren ist dann zusätzlich ein „approve“ oder „reject“ – bzw. Nacharbeiten von fehlerhaften Übersetzungen (Validator-Übersetzungen sind automatisch „approved“).

                            Interessant ist noch der Link „All Permalinks to this translation“ (o.ä) – wo alle bisherigen Übersetzungen aufgezeigt werden.

                            In Zukunft kommt (hoffentlich) noch ein Feedback-System dazu beim rejecten (reject with feedback/comment).

                            • Frank 19:23 am 21. August 2014 Permalink

                              Danke, Torsten.

                              Schau ich mir nöchste Woche an, bin das Wochenende unterwegs.

          • Dominik 11:06 am 21. August 2014 Permalink | Antworten

            Aktuell arbeite ich auch mit BuddyPress und die aktuelle Übersetzung bräuchte auch mal eine Überarbeitung. Kann also auch mal mit drauf schauen.

        • Torsten 9:36 am 17. July 2014 Permalink | Antworten | Als ungelöst markieren
          • Jemand marked this normal
            19:25 am 2. September 2014
          • Jemand marked this resolved
            0:52 am 31. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            16:20 am 30. August 2014
          • Jemand marked this normal
            0:33 am 16. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            8:59 am 14. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            17:20 am 13. August 2014
          • Jemand marked this normal
            20:29 am 12. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            5:24 am 10. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            15:21 am 8. August 2014
          • Jemand marked this normal
            1:17 am 8. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            1:12 am 8. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            1:02 am 8. August 2014
          • Jemand marked this normal
            0:56 am 8. August 2014
          • Dominik Schilling marked this resolved
            23:01 am 7. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            19:58 am 7. August 2014
          • Jemand marked this normal
            20:48 am 6. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            15:01 am 6. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            13:50 am 6. August 2014
          • Jemand marked this normal
            13:44 am 6. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            3:43 am 6. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            22:45 am 3. August 2014
          • Jemand marked this normal
            22:40 am 3. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            15:40 am 3. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            15:38 am 3. August 2014
          • Jemand marked this normal
            21:08 am 2. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            21:05 am 2. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            23:46 am 31. July 2014
          • Jemand marked this normal
            23:27 am 31. July 2014
          • Torsten marked this resolved
            19:59 am 30. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            22:04 am 28. July 2014
          • Jemand marked this normal
            5:34 am 27. July 2014
          • Torsten marked this resolved
            12:47 am 25. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            6:29 am 25. July 2014
          • Jemand marked this normal
            18:07 am 22. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            12:15 am 22. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            11:15 am 21. July 2014
          • Jemand marked this normal
            10:21 am 20. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            9:50 am 20. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            6:26 am 20. July 2014
          • Jemand marked this normal
            5:25 am 20. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            12:19 am 19. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            10:02 am 19. July 2014
          • Jemand marked this normal
            9:57 am 19. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            15:21 am 18. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            11:56 am 18. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            6:55 am 18. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            3:58 am 18. July 2014

          Tags: Breathe, , GSoC, Markdown, , Resolved, Umstellung, Unresolved   

          Auch wenn die Reaktionen hier nicht vollständig waren, so war doch der Trend sehr eindeutig.

          Damit hier jeder mit einem WP.com-Konto schreiben kann, habe ich also wieder auf P2 umgestellt. Leider verlieren wir damit die Fähigkeit Beiträge als resolved/unresolved zu kennzeichnen, dass geht nur in einem privaten P2 (aus welchem Grund auch immer).

          Damit im Frontend schneller und einfacher formatiert werden kann, habe ich Markdown aktiviert:
          http://en.support.wordpress.com/markdown-quick-reference/

          Wer noch nicht gesehen hat, was im GSoC-GlotPress-Projekt abgeht: Das wird sowas von der Hammer!
          http://blog.glotpress.org/tag/gsoc/

           
          • Martin (IQ) 14:15 am 17. Juli 2014 Permalink | Antworten

            Ich bin mal gespannt, wann die Änderungen ins .com-GlotPress eingespielt werden. Der Patch für das Importproblem von .po-Dateien durch Validatoren wurde wohl jedenfalls noch nicht implementiert. Ich habe vorige Woche ca. 100 strings per .po-Import beigesteuert und wie immer fehlte anschließend mein Benutzername in den Einträgen. 😦

          • Torsten 17:43 am 17. Juli 2014 Permalink | Antworten

            Die GSoC-Sachen werden am Ende des Sommers dokumentiert übergeben, geprüft und erst dann eingepflegt, wenn ich Marko auf dem Contributor Day in Hamburg richtig verstanden habe. Aber dann kommt im August/September (?) die Arbeit von mehreren Monaten ins System. Mit Profilen und tausend kleinen Verbesserungen.

          • Torsten 18:24 am 17. Juli 2014 Permalink | Antworten

            Großer Dank an Konstantin Obenland! Wir haben jetzt auch hier die Unresolved/Resolved-Funktion. 🙂

          • Caspar Hübinger 18:01 am 30. Juli 2014 Permalink | Antworten

            Yay Markdown!

        • Torsten 10:10 am 19. June 2014 Permalink | Antworten | Resolved
          • Jemand marked this resolved
            20:30 am 18. September 2014
          • Jemand marked this unresolved
            8:59 am 27. August 2014
          • Jemand marked this normal
            5:41 am 26. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            5:51 am 14. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            12:06 am 13. August 2014
          • Jemand marked this normal
            18:16 am 8. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            15:21 am 8. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            0:59 am 8. August 2014
          • Jemand marked this normal
            0:53 am 8. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            23:26 am 7. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            20:03 am 6. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            15:07 am 6. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            15:01 am 6. August 2014
          • Jemand marked this normal
            3:27 am 6. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            14:06 am 5. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            2:56 am 5. August 2014
          • Jemand marked this normal
            2:52 am 5. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            15:44 am 3. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            15:35 am 3. August 2014
          • Jemand marked this normal
            21:04 am 2. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            20:23 am 2. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            20:20 am 2. August 2014
          • Jemand marked this normal
            11:59 am 2. August 2014
          • Jemand marked this resolved
            11:58 am 2. August 2014
          • Jemand marked this unresolved
            23:46 am 31. July 2014
          • Jemand marked this normal
            23:27 am 31. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            23:59 am 28. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            22:28 am 28. July 2014
          • Jemand marked this normal
            20:33 am 27. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            10:49 am 25. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            8:06 am 22. July 2014
          • Jemand marked this normal
            13:35 am 21. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            11:07 am 21. July 2014
          • Jemand marked this normal
            22:45 am 20. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            9:50 am 20. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            6:26 am 20. July 2014
          • Jemand marked this normal
            5:22 am 20. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            9:51 am 19. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            9:47 am 19. July 2014
          • Jemand marked this normal
            3:26 am 19. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            15:21 am 18. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            11:54 am 18. July 2014
          • Jemand marked this normal
            6:55 am 18. July 2014
          • Jemand marked this resolved
            4:09 am 18. July 2014
          • Jemand marked this unresolved
            3:58 am 18. July 2014
           

          Ich habe ein Problem und… 

          Ich habe ein Problem und brauche ein Meinungsbild.

          Dieses o2-Theme hat den großen Nachteil, dass wir nicht einstellen können, dass alle WP.com-Benutzer schreiben können. Leider ist dieses Feature laut den Entwicklern auch nicht auf der Roadmap. Dazu kommt, dass nicht angemeldete Benutzer die „offenen Diskussionen“ nicht sehen (Box ist leer, farbige Streifen am Rand fehlen auch). Dieser Bug ist gemeldet und wird hoffentlich bald gefixt.

          Alternativ könnten wir zurück zu dem P2-Theme, welches wir vorher hatten. Nachteil: Wir haben das Unresolved/Resolved-Widget nicht mehr, da es nur in *privaten* P2s funktioniert und nicht bei öffentlichen.

          Wir müssten jetzt also wählen zwischen Schreibrechten für alle und Unresolved/Resolved-Widget und ich möchte diese Entscheidung nicht alleine treffen. Was meint ihr?

          Danke für rege Teilnahme!

           
          • pixolin 10:28 am 19. Juni 2014 Permalink | Antworten

            Torsten, das ist – nach der Mühe, die Du dir gemacht hast – mehr als ärgerlich. Andererseits kann ich die von Dir geschilderten Einschränkungen aus eigener Erfahrung nur bestätigen. WordPress-Nutzer, die sich gerne beteiligen können, stehen dann wieder einmal vor verschlossenen Türen. Mir sind schreibrechte deshalb wichtiger als eine Resolved-Markierung. my 2 ¢.

          • CoachBirgit 13:49 am 19. Juni 2014 Permalink | Antworten

            mhm wirklich schade und eine nicht so leichte Entscheidung. Dennoch tendiere ich – wie @pixolin – zu Schreibrechten, statt Markierung. Es soll ja interaktiv bleiben / werden.

          • Martin (IQ) 15:29 am 19. Juni 2014 Permalink | Antworten

            Da die unkomplizierte Teilnahme aller Interessierten seinerzeit mit einer der Hauptgründe für die Öffentlichmachung des Blogs war, wäre die Entscheidung für mich recht einfach. Zurück zum P2.

            Ist zwar schade, weil O2 wirklich um Längen besser aussieht, und den verfügbaren Platz im Browser besser nutzt, aber wenn O2 in den Features nicht deckungsgleich ist, sehe ich leider keine Alternative.

          • Frank 18:41 am 19. Juni 2014 Permalink | Antworten

            Da Feedback und Transparenz aktuell ganz oben stehen, bin ich auch für die Schreibrechte.

          • Caspar Hübinger 18:23 am 21. Juni 2014 Permalink | Antworten

            +1 @pixolin et al

        c
        Neuen Beitrag erstellen
        j
        nächster Beitrag/nächster Kommentar
        k
        vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
        r
        Antworten
        e
        Bearbeiten
        o
        zeige/verstecke Kommentare
        t
        Zum Anfang gehen
        l
        zum Login
        h
        Zeige/Verberge Hilfe
        Shift + ESC
        Abbrechen